Ziele, Zielgruppen und allgemeine Informationen

ZIELE

Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass die Fähigkeit zur selbständigen Beratung mehr umfasst, als die Fähigkeit gut zu binden oder viele Tragehilfen zu kennen. Das Ziel der Fortbildung ist die Befähigung, Eltern in verschiedenen Techniken des Tragens anzuleiten und sie in ihrer Elternschaft zu begleiten und zu ermutigen.

Daher umfasst die Fortbildung zum Trageberater/zur Trageberaterin folgende Inhalte:

  • Erlernen unterschiedlicher Bindeweisen
  • Erlernen gezielter Anleitungstechniken
  • Beurteilungskriterien und Tipps für Tragehilfen
  • Physiologische und psychologische Aspekte des Tragens
  • Einfühlsames Zuhören und ermutigende Kommunikation als zentrales Element für die Begleitung von Eltern erfassen
  • Auseinandersetzung mit der Vorbereitung und Durchführung von Einzelberatungen, Kursen und Vorträgen

Die Trageschule® behält sich vor, Kurskonzepte flexibel anzupassen, sofern dies angezeigt erscheint. Zertifizierungsrelevante Kursinhalte bleiben hiervon unberührt.Durch die Fortbildung sollen die Teilnehmer folgende Befähigung erhalten:

  • Sicherheit in der Vermittlung verschiedener Trageweisen im Rahmen von Einzelberatungen und Kurssituationen
  • Sicheres, sensibles Auftreten gegenüber Eltern und kompetentes Begleiten von Fachpersonal
  • Einzelberatungen, Kurse und Vorträge gestalten und durchführen können

ZIELGRUPPE

Die Ausbildung zum Trageberater/zur Trageberaterin steht allen interessierten Personen offen. Eigene Trageerfahrung ist nicht notwendig. Besonders interessant und bereichernd ist sie für

  • Hebammen, Doulas, Kindergesundheits- und Krankenpflegende
  • Physio- bwz Ergotherapeuten und -therapeutinnen
  • Stillberaterinnen, KursleiterInnen in der Eltern-Kind-Arbeit
  • sonstige Personen, die Eltern in der ersten Zeit mit ihrem Baby begleiten

ALLGEMEINE INFORMATIONEN ZUR AUSBILDUNG

Die Lehrinhalte in Kursen und Fortbildungen basieren auf wissenschaftlich anerkannten Forschungsergebnissen der Humanbiologie, Medizin und Psychologie und entstehen in enger Zusammenarbeit mit unserem medizinischen Beirat.

Die vollständige Ausbilung umfasst:

  • Grundkurs
  • Aufbaukurs
  • Zertifizierungskurs

und wurde so gestaltet, dass sie den Teilnehmern und Teilnehmerinnen einen eigenen Entwicklungsprozess ermöglicht.
Im Grundkurs liegt der Schwerpunkt im Erlernen der grundlegenden Tragetechniken, Anwendung von Tragehilfen und dem Gestalten von Einzelberatungen.
Im Aufbaukurs stehen ergänzende Trageweisen, die Reflektion eines Beratungsberichtes sowie erstellter Bindeserien oder Videos und das selbständige Konzeptionieren von Kursen im Mittelpunkt.
Im Zertifizierungskurs wird ein Vortrag präsentiert, ein Beratungsgespräch evaluiert und die praktische Fähigkeit in Bindetechnik und Vermittlung geprüft.

Zwischen jedem Fortbildungsblock sollte ein ausreichender Zeitraum liegen, um mit dem neu erworbenen Wissen zu arbeiten und eigene Erfahrungen zu sammeln. Der Zertifizierungskurs bildet den Abschluss der Fortbildung zum „zertifizierten Trageberater der Die Trageschule®„/ zur „zertifizierten Trageberaterin der Die Trageschule®“.

Schon zwischen den einzelnen Kursen bieten wir  verschiedene Weiterbildungsmöglichkeiten an. Diese helfen das individuelle Beratungsangebot anzupassen und auszubauen.

Nach  erfolgreicher Zertifizierung besteht die Möglichkeit die Trainerlizenz für Fachpersonal im Rahmen einer Einzelbegleitung zu erwerben. Dies befähigt zur Fachpersonalschulung im Namen der Die Trageschule®.

GANZ PRAKTISCH

  • Unsere Kurse finden hauptsächlich am Wochenende statt. Ab 2016 bieten wir zusätzlich Vormittagskurse an Werktagen an.
  • Unsere Kurse finden in sympathischen Räumen statt und laufen sehr entspannt ab.
  • Wir gehen gelassen und undogmatisch an das Thema „gesundes Tragen von Babys und Kleinkindern“ heran – das merkt man auch während der Kurse – und  erarbeiten dabei mit verschiedenen Methoden fundiertes Fachwissen und die Kompetenz es zu vermitteln.
  • Es ist praktisch zur Ausbildung ein eigenes Tragetuch und eine eigene Puppe mitzubringen. Sollte dieses Material nicht vorhanden sein, stellen wir es gerne zur Verfügung.
  • In unseren Kurspreisen ist  schon alles inkludiert, es kommen keine ortbezogenen Extraausgaben wie Raummieten oder Referentenreisekosten auf euch zu – lediglich eure eigenen Reise-, Verpflegs- und Unterkunftkosten fallen noch an.
    Der Grundkurspreis beinhaltet natürlich schon die Netzwerkgebühr (als Netzwerkmitglied erhalten KursteilnehmerInnen Zugang zu verschiedenen hilfreichen Unterlagen und Möglichkeiten sich mit anderen Beratern und Beraterinnen auszutauschen) und das umfangreiche Materialpaket (ein kurzes Tragetuch, das Knotenlerntuch, das Handbuch und die Fortbildungsmappe)

.